Beruf

Uhrmacher/-in

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Interesse an Uhren und Schmuck ist gefragt. Handwerkliches und feinmotorisches Geschick,  technisches Verständnis und Konzentrationsfähigkeit sind erforderlich. Wer gerne präzise und genau arbeitet und Freude am Umgang mit Menschen hat, kann sich bewerben.

Inhalte und Tätigkeiten

Uhrmacher stellen Uhren aller Art her, reparieren und warten sie. Sie sind sowohl im Handwerk tätig, wo sie Kunden beraten, Reparaturarbeiten ausführen sowie Einzelstücke und Kleinserien fertigen als auch in der industriellen Uhrenherstellung, wo sie den Produktionsprozess überwachen und die Maschinen einrüsten.