Beruf

Tierpfleger/-in

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Freude am Umgang mit Tieren und Teamfähigkeit sind gefragt. Geduld, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und körperliche Fitness sind wichtig. Wer Einfühlungsvermögen, Freude am Umgang mit Menschen und eine ruhige Arbeitsweise besitzt, kann sich bewerben.

Inhalte und Tätigkeiten

Die Ausbildung kann in einer der drei Fachrichtungen "Forschung und Klinik", "Tierheim und Tierpension" sowie "Zoo" vertieft werden Tierpfleger betreuen je nach gewählter Fachrichtung Haus-, Zoo- und Versuchstiere. Sie bestimmen, füttern, tränken und pflegen Tiere unter Beachtung von Hygienevorschriften und führen kaufmännische und verwaltende Arbeiten aus. Arbeitgeber sind vor allem Tierkliniken, Veterinäre, Zoos und Tierheime sowie -pensionen.