Beruf

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Handwerkliches Geschick ist gefragt. Der Umgang mit zum Teil gesundheitsgefährdenden Stoffen erfordert eine sichere und verantwortungsbewusste Arbeitsweisen. Wer sich für den technischen Umweltschutz und Naturwissenschaften interessiert, kann sich bewerben.

Inhalte und Tätigkeiten

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sorgen für die korrekte Entsorgung und Verwertung von Abfällen. Sie nehmen Abfälle an, prüfen und kontrollieren ihre Zusammensetzung, um sie einer fachgerechten Weiterverarbeitung zuzuführen. Auch Kontrollen und Messungen zur Vermeidung von Gefahren für die Umwelt gehören zu ihren Aufgaben. Arbeitgeber sind vor allem Abfallbeseitigungsbetriebe, Müllverbrennungsanlagenbetreiber und Recyclinghöfe.



Ausbildungsplätze in Deiner Nähe