Beruf

Baugeräteführer/-in

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Freude an körperlicher Arbeit, am Umgang mit technischen Geräten und an einer Tätigkeit im Freien sind wichtig. Bewerber benötigen handwerkliches Geschick, Interesse an Bautätigkeiten sowie Verantwortungsbewusstsein. Auch sind mathematische Kenntnisse, z.B. für die Berechnung von Flächen sowie ein räumliches Vorstellungsvermögen von Vorteil.

Inhalte und Tätigkeiten

Baugeräteführer bedienen große technische Baugeräte, wie zum Beispiel Kräne, Planierraupen oder Bagger. Sie transportieren diese Geräte im öffentlichen Straßenverkehr, um sie auf einer Baustelle einzusetzen. Ebenso sind sie für die Absicherung der Baustelle und die geeignete Ausrüstung der Baugeräte verantwortlich. Baugeräteführer arbeiten vorwiegend in Hoch- und Tiefbau-Unternehmen sowie Betrieben des Straßenbaus.



Ausbildungsplätze in Deiner Nähe

Für Unternehmen

Ausbildungsordnung
Rahmenlehrplan
Ansprechpartner finden

Weitere Informationen zum Beruf

BERUFE.TV
BERUFENET
planet-beruf.de