Beruf

Fassadenmonteur/-in

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Handwerkliches Geschick ist gefragt. Wer Sicherheits- und Verantwortungsbewusstsein hat und sorgfältig und genau arbeitet, kann sich bewerben. Körperliche Fitness und Schwindelfreiheit sind ebenso wichtig für diesen Beruf, wie Fraude an der Arbeit im Freien.

Inhalte und Tätigkeiten

Fassadenmonteure verkleiden die Fassaden von Bauwerken, um sie vor Brand-, Schall- und Witterungseinflüssen zu schützen oder um sie zu verschönern. Sie bereiten dazu eine Unterkonstruktion vor, bringen, falls erforderlich, eine Dämmung ein und montieren vorgefertigte Elemente. Dies können auch Photovoltaikmodule oder Sonnenkollektoren sein. Fassadenmonteure sind überwiegend in Fassadenbau- und Ausbaubetrieben beschäftigt.


Ausbildungsplätze in Deiner Nähe

Für Unternehmen

Ausbildungsordnung
Rahmenlehrplan
Ansprechpartner finden

Weitere Informationen zum Beruf

BERUFENET
planet-beruf.de