Beruf

Straßenwärter/-in

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Räumliches Denkvermögen ist wichtig. Man benötigt Beobachtungsgenauigkeit, handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Verantwortungsbewusstsein. Bei Baustellen im fließenden Verkehr ist Umsicht und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Wer gerne an wechselnden Arbeitsorten im Freien tätig ist, kann sich bewerben.

Inhalte und Tätigkeiten

Straßenwärter/-innen kontrollieren Verkehrswege auf Schäden und halten sie instand. Außerdem sichern sie Baustellen und Unfallstellen ab. Auch das Aufstellen von Verkehrszeichen und die Pflege der Straßenränder gehört zu ihren Aufgaben. Arbeitgeber sind vor allem der öffentliche Dienst sowie Straßen- und Autobahnmeistereien.