Beruf

Fachmann für Systemgastronomie und Fachfrau für Systemgastronomie

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Freude am Umgang mit Menschen ist gefragt. Organisationstalent, Stressresistenz und Sorgfalt sind wichtig. Man sollte außerdem gut motivieren und anleiten können. Der ressourcenschonende Umgang mit Lebensmitteln erfordert Verantwortungsbewusstsein.

Inhalte und Tätigkeiten

Fachleute für Systemgastronomie sorgen als Gastgeber dafür, dass in ihrem Betrieb Angebot und Qualität nach einem standardisierten Konzept umgesetzt werden. Sie sind in allen Bereichen, wie z.B. Einkauf, Lagerhaltung und Verkauf, tätig und sorgen so für einen reibungslosen Ablauf. Sie beraten und betreuen Gäste, stellen Rechnungen aus und übernehmen auch Aufgaben in der Personalführung. Typische Arbeitgeber sind systemorientiert arbeitende Betriebe, Selbstbedienungsrestaurants und Betriebe in der Gemeinschaftsverpflegung.