Beruf

Eisenbahner/-in im Betriebsdienst

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Voraussetzungen, Interessen, Neigungen

Technisches Verständnis ist gefragt. Verantwortungsbewusstsein und sorgfältiges Arbeiten sind sehr wichtig, da genaue Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden müssen. Wer Interesse am Personen- und Güterverkehr und Organisationstalent besitzt, kann sich bewerben.

Inhalte und Tätigkeiten

Eisenbahner im Betriebsdienst in der Fachrichtung Fahrweg sind verantwortlich für den reibungslosen Betrieb auf den Schienen. Sie sind z. B. im Stellwerk tätig, wo sie Zugmeldungen abgeben und annehmen, Weichen und Signale einstellen und Bahnübergänge sichern. Sie bilden und rangieren Züge, prüfen die Funktion von Wagen und führen Bremsproben durch. Zudem führen sie die Aufsicht am Zug und kommunizieren mit Kunden.

In der Fachrichtung Lokführer und Transport ausgebildete Eisenbahner im Betriebsdienst übernehmen die große und herausfordernde Verantwortung für das Rangieren, Zusammenstellen und Fahren von Zügen des Personen- oder Güterverkehrs. Damit sorgen auch sie damit, in der Regel als Lokführer oder auch S-Bahn- oder U-Bahnfahrer, für einen pünktlichen, sicheren und reibungslosen Ablauf des Bahnbetriebs.


Ausbildungsplätze in Deiner Nähe