Ausbildungsplatzangebot

Fluggerätmechaniker/-in

zum Berufe-Steckbrief
LabelContent
Angebots-Nr.

124-313434-1011955


Fachrichtung: Instandhaltungstechnik
Schulabschluss wünschenswertHauptschulabschluss, qualifizierter Hauptschulabschluss oder vergleichbar
Beginn01. September 2023
Angebotene Plätze14
weitere Vorqualifikation

• Sie haben einen guten Realschulabschluss oder einen sehr guten Hauptschulabschluss.
• Sie haben gute Leistungen in den Hauptfächern Deutsch und Mathematik sowie im Fach Physik.
• Sie sind handwerklich geschickt und verfügen über technisches Verständnis.
• Sie bringen Engagement und Lernbereitschaft für den gewählten Beruf mit.
• Sie arbeiten gewissenhaft und gerne im Team.

Wir erwarten von Ihnen mindestens einen qualifizierten Abschluss der Haupt- oder Realschule (oder einen vergleichbaren Abschluss). Besonders wird der Fokus auf die Leistungen der Hauptfächer Deutsch und Mathematik sowie je nach Ausbildungsberuf auch in den naturwissenschaftlichen Fächern (z.B. Physik, Chemie und Biologie) bzw. in der ersten Fremdsprache gelegt.

Stellenbeschreibung

Azubi zum Fluggerätmechanikerin / Fluggerätmechaniker (m/w/d) - Instandhaltungstechnik

Fluggerätmechanikerinnen und Fluggerätmechaniker (m/w/d) der Fachrichtung Instandhaltungstechnik kontrollieren die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Fluggeräte und ihrer Systeme in Flugzeug-Checks.

Zudem überholen sie Fluggeräte in vorgegebenen Abständen und führen nicht planbare Wartungsarbeiten durch. Hierbei untersuchen sie z.B. Rumpf, Tragflächen, Leit-, Fahr- und Triebwerk auf Schäden, prüfen Sicherheitseinrichtungen, messen elektrische Systeme durch und werten Bordcomputer aus. Einzelne Systemkomponenten zerlegen sie bei der Wartung in ihre Einzelteile.

Sie übernehmen dabei immer besondere Verantwortung für die Funktionstüchtigkeit und Störungsfreiheit von Fluggeräten. 

Ihre Ausbildung absolvieren Sie im dualen System - in modernen Betriebsstätten der Bundeswehr und in der Berufsschule.

Ihre Ausbildung zum Fluggerätmechanikerin / Fluggerätmechaniker (m/w/d)

  • Sie lernen Techniken und Werkzeuge zur Instandhaltung von Fluggeräten kennen.
  • Sie werden geschult, um Triebwerke zu warten.
  • Sie werden in die Lage versetzt, Triebwerke und Systemkomponenten komplett zu zerlegen.
  • Sie werden befähigt, ganze Triebwerke oder auch einzelne Systemkomponenten in Fluggeräten der Bundeswehr herzustellen
  • Sie erlangen Sicherheit, um Störungen zu erkennen und zu beheben.
  • Sie werden qualifiziert, technische Zeichnungen zu lesen und in der Praxis umzusetzen.
  • Sie warten in der Fachrichtung Instandhaltungstechnik ein großes Spektrum an Fluggeräten und arbeiten bei deren Herstellung mit.
  • Sie bauen Einzelteile zu funktionstüchtigen Systemen wie hydraulischen Anlagen zusammen.
  • Sie montieren Teilsysteme in Flugzeugen.
  • Sie prüfen Funktionen und beseitigen Störungen.
  • Sie übernehmen Aufgaben in der Abfertigung von Flugzeugen.
  • Sie bauen in der Fachrichtung Triebwerkstechnik Einzelteile anhand von technischen Zeichnungen zu Baugruppen, Triebwerksmodulen oder ganzen Triebwerken zusammen.
  • Sie vernieten, verschrauben, verschweißen und verlöten die einzelnen Teile zu einem Ganzen.
  • Sie testen fertige Triebwerke auf speziellen Prüfständen.
  • Sie warten Triebwerke und führen Kontrolluntersuchungen durch.
  • Sie beseitigen Schäden und Störungen an allen Triebwerksbauteilen und -systemen.
  • Sie zerlegen bei einer Generalüberholung der Triebwerke diese komplett in alle Einzelteile und prüfen jedes Teil, bevor Sie alles wieder zusammenfügen.
  • Sie bauen in der Fachrichtung Fertigungstechnik Einzelteile anhand von technischen Zeichnungen zu Baugruppen oder ganzen Fluggeräten zusammen.
  • Sie verbinden einzelne Teile, montieren technische Systemkomponenten in die Rohkarosserie und bauen die Innenausstattung ein.
  • Sie übernehmen auch Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten.

Bei der Bewerberauswahl wird Wert auf die fachliche, persönliche und charakterliche Eignung gelegt.
Neben Interesse und Eignung für den gewählten Beruf sollten Sie Lernbereitschaft, Engagement und
Konzentrationsfähigkeit mitbringen. Ebenso sind Teamgeist, Zuverlässigkeit und
Verantwortungsbewusstsein Voraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.


Die Berufsausbildung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich.


Im Anschluss an die Berufsausbildung wird bei entsprechender Leistung die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis, Beamten- oder Soldatenverhältnis angestrebt.

www.ihk-lehrstellenboerse.de

Unternehmen

Ausbildungswerkstatt der Bundeswehr Husum

Matthias-Claudius-Str. 135
25813 Husum, Nordsee

Kontakt

Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Husum

Industriestraße 15
25813 Husum, Nordsee

Zur Homepage
Bewerbungsportal

Auf Deine Bewerbung freut sich:

Tanja Mollnau

Tel. 04841/7765 4240

Jetzt bewerben!

Weitere Ausbildungsplatzangebote des Unternehmens (1)